Die semesterweise besetzte Leibniz-Professur wird seit 1994 an besonders renommierte und vorwiegend internationale Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler vergeben und gehört zu den höchsten Auszeichnungen unserer Universität.

Die Leibniz-Professoren bringen Impulse für die Forschung, Lehre und Qualifikation von Nachwuchsforschenden und bereichern das universitäre Leben. Foto: Christian Hüller
Die Leibniz-Professoren bringen Impulse für die Forschung, Lehre und Qualifikation von Nachwuchsforschenden und bereichern das universitäre Leben. Foto: Christian Hüller

Leibniz-Professor im Wintersemester 2020/21: Axel Körner

Wir freuen uns sehr, im Wintersemester 2020/21 Herrn Prof. Dr. Axel Körner als Leibniz-Gastprofessor in Leipzig begrüßen zu dürfen. Als einer der profiliertesten Experten zur transnationalen Intellectual History lehrt und forscht Prof. Körner am University College London. Dort hat er eine Professur für die Geschichte der Neuzeit inne und ist außerdem Leiter des UCL Centre for Transnational History.

Transnationale Forschung im Bereich der Intellectual History

Sein Hauptinteressengebiet ist die Intellektuellen- und Kulturgeschichte Europas im Zeitraum von 1750 bis 2000, mit besonderen Schwerpunkten im west- und südeuropäischen Raum. In diesem Zusammenhang forscht Axel Körner auch zur Geschichte der Oper im 19. Jahrhundert. Nach seiner Promotion am European University Institute in Florenz ist erseit 1996 am University College London tätig, mit Aufenthalten als Gastwissenschaftler unter anderem in Lund, Princeton, an der ENS Paris und der New York University.

Kulturelle und politische Verflechtungen aus interdisziplinärer Perspektive

Prof. Körner hat Monographien zur Geschichte der deutschen und französischen Arbeiterbewegung im 19. Jahrhundert und zu den Verflechtungen von Kultur und Politik im liberalen Italien veröffentlicht. Aktuell arbeitet er an einem Projekt mit dem Titel Transnational Monarchy. Rethinking the Habsburg Empire, 1804-1918. Seine Schwerpunkte bieten in Leipzig insbesondere Anschluss an die Global Studies und die Musikwissenschaften sowie weitere geisteswissenschaftliche Fächer. Während seiner Zeit als Leibniz-Gastprofessor wird Prof. Körner Lehrformate für Studierende und Doktorandinnen und Doktoranden anbieten und neben einer öffentlichen Antrittsvorlesung auch einen Gesprächsabend im Science Café gestalten.

Veranstaltungen des Leibniz-Professors

16. Oktober 2020: Cultural transfer - Transnational seminar

„Italian Opera in Global and Transnational Perspective: Reimagining Italianità in the Long Nineteenth Century“

Mehr erfahren

30. Oktober 2020: Antrittsvorlesung

„Beethoven vor dem Nationalstaat. Historische Lebenswelten und Zeiterfahrung“

Mehr erfahren
Prof. Dr. Axel Körner, Leibniz-Professor im Wintersemester 2020/21. Foto: Christian Hüller

Unsere zukünftigen Leibniz-Professorinnen und -Professoren:

Prof. Dr. Peter Christen (Sommersemester 2021)

Australian National University, Canberra, Fachgebiet: Informatik

Mehr erfahren

Hinweise zur Besetzung der Leibniz-Professur

Die Leibniz-Professur ist eine W3-Gastprofessur, die sowohl der interdisziplinär ausgerichteten Lehre für Promovierende und Studierende als auch der Forschung dient. Ziele sind es, Kooperationen anzuregen, die Basis für wissenschaftliche Innovationen zu schaffen und Impulse für die Qualifikation von Nachwuchsforschenden zu erhalten. Wir möchten international renommierte Persönlichkeiten, vorwiegend aus dem Ausland, gewinnen.

Wir möchten bevorzugt Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler einladen, die in Leipzig nicht vertretene Forschungsgebiete, Forschungsansätze und Wissenschaftsdiskurse einbringen. Die Kandidatin oder der Kandidat muss eine der gängigen Wissenschaftssprachen - Englisch, Französisch oder Deutsch - beherrschen. Wir freuen uns besonders über Nominierungen von herausragenden Frauen und Personen außerhalb Europas und der USA, da diese in der Leibniz-Professur bisher unterrepräsentiert sind.

Wir bieten der Leibniz-Professur zur Wahrnehmung der Aufgaben für das jeweilige Semester einen befristeter Dienstvertrag im Rahmen einer W3-Professur. Dazu muss sich die Stelleninhaberin oder der -inhaber in seinem Haupt-Beschäftigungsverhältnis beurlauben. Der Leibniz-Professur steht ein Büro in der Villa Tillmanns zur Verfügung.

Die Lehrverpflichtungen sind auf vier Semesterwochenstunden begrenzt. Wir erwarten eine Beteiligung an der Promovierenden-Qualifikation im gastgebenden Institut oder an der Research Academy Leipzig, zum Beispiel in Form von Vorlesungen, Workshops, Teilnahme an Kolloquien, Exkursionen oder Summer-/Winterschools. Zum Auftakt des Semesters hält die Leibniz-Professorin oder der Leibniz-Professor eine universitätsöffentliche Antrittsvorlesung. Weiterhin bieten wir das Science Café an, zu dem die Leibniz-Professorin oder der Leibniz-Professor gemeinsam mit ausgewählten Gästen öffentlich über ein Thema diskutiert.

Vorschläge für die Besetzung der Leibniz-Professur sollten mittel- bis langfristig, etwa ein bis drei Jahre vor der geplanten Besetzung, erfolgen und können von allen Hochschullehrenden unserer Universität eingereicht werden. Besonders zur Einreichung aufgefordert sind die Sprecherinnen und Sprecher der Forschungsschwerpunkte und der großen Forschungsverbünde. Über die Vergabe der Professur entscheidet das Rektorat nach Empfehlung der Forschungskommission.

Eingereichte Vorschläge sollten folgende Informationen enthalten:

  • Begründung des Vorschlags und der Erwartungen
  • wissenschaftlicher Werdegang
  • aktuelle Forschungsschwerpunkte und deren Bezug zur Leipziger Forschung
  • geplanter Beitrag zur Promovierenden-Qualifizierung
  • Herausragende wissenschaftliche Leistungen
  • Hinweise auf bereits bestehende Kooperationen
  • Publikationsverzeichnis
  • Angabe des bevorzugten Semesters

Zu den Auswahlkriterien gehören unter anderem:

  • Überzeugendes Forschungs- und Lehrkonzept
  • Bezug zu den Forschungsprofilbereichen und -schwerpunkten unserer Universität oder zu aktuellen Ereignissen
  • Mehrwert für die Promovierenden-Qualifizierung an der Research Academy Leipzig
  • Nachhaltigkeit

 

Bitte richten Sie Ihre Vorschläge an:

Prof. Dr. Monika Wohlrab-Sahr

Prof. Dr. Monika Wohlrab-Sahr

Universitätsprofessorin

Kultursoziologie
Geisteswissenschaftliches Zentrum
Beethovenstraße 15, Raum 5-103
04107 Leipzig

Telefon: +49 341 97-35678
Telefax: +49 341 97-35698

Das könnte Sie auch interessieren

Ehemalige Leibniz-Professorinnen und -Professoren

mehr erfahren

Leibniz-Programm

mehr erfahren

Informationen für Hochschul­lehrende

mehr erfahren