Die Research Academy Leipzig berät und informiert Hochschullehrende zur Einrichtung von strukturierten Promotionsprogrammen für Promovierende.

Gruppen von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern können an unserer Universität strukturierte Promotionsprogramme einrichten. Foto: Swen Reichhold
Gruppen von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern können an unserer Universität strukturierte Promotionsprogramme einrichten. Foto: Swen Reichhold

Anforderungen

Als Gruppe von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern können Sie an unserer Universität ein strukturiertes Qualifikationsprogramm für Promovierende einrichten. Dieses muss den Kriterien der Interdisziplinarität, unserem Qualitätssicherungskonzept und den am Graduiertenzentrum entwickelten Grundsätzen für die Promovierendenqualifizierung entsprechen. Handelt es sich um ein drittmittelgefördertes Graduiertenprogramm (zum Beispiel ein DFG-Graduiertenkolleg oder eine Integrierte Research Training Group), so kontaktieren Sie bitte das jeweilige Graduiertenzentrum mit der Bitte um Aufnahme.

Die Einrichtung eines Graduiertenprogramms erfordert:

  • ein Forschungsprogramm,
  • ein Qualifikationsprogramm,
  • ein Betreuungskonzept,
  • ein Auswahlverfahren für Promovierende,
  • ein Finanzierungskonzept (Finanzierung der Promovierenden sowie Finanzierung von Sachmitteln, Infrastruktur etc.).

Über die Einrichtung, Änderung und Schließung von Graduiertenprogrammen entscheidet das Direktorium gemäß Paragraf 6, Absatz 1 unserer Ordnung.
Haben Sie Fragen zur Einrichtung von Graduiertenprogrammen, so wenden Sie sich bitte an Frau Viola Gründemann.

Pilotprojekt Graduiertengruppen

Um Promovierende der Universität Leipzig noch besser zu fördern, hat die Research Academy Leipzig 2019 ein Pilotprojekt mit Graduiertengruppen gestartet. Graduiertengruppen sind Verbünde von Hochschullehrenden und Promovierenden verschiedener Fächer, die eine strukturierte Promotion zum Ziel haben.

Um eine Graduiertengruppe zu bilden, müssen sich mindestens drei Hochschullehrende zu einem interdisziplinären Thema zusammenschließen und ein fachliches Forschungs- und Qualifizierungsprogramm vorweisen. Dieses Programm soll die Promovierenden über den eigenen Lehrstuhl hinaus qualifizieren und umfasst ein selbstorganisiertes Kolloquium, Veranstaltungen von Betreuenden und Promovierenden wie Vorträge und durch die Promovierenden organisierte Reading Groups sowie fächerübergreifende Workshops der Research Academy Leipzig z. B. zur Guten Wissenschaftlichen Praxis oder Forschungsdatenmanagement.

Der Abschluss einer Betreuungsvereinbarung zwischen Promotionsbetreuerin oder -betreuer und den Promovierenden ist wie in allen unseren Graduiertenprogrammen obligatorisch. Die Research Academy Leipzig setzt sich so fortwährend für eine Qualitätssicherung in der Promovierendenausbildung an unserer Universität ein. Darüber hinaus profitieren die Promovierenden der Graduiertengruppen von den Angeboten der Research Academy Leipzig, sie können beispielsweise Reisekostenzuschüsse beantragen oder für einen Promotionspreis nominiert werden.

Haben Sie Fragen zur Beantragung einer Graduiertengruppe, wenden Sie sich bitte an Viola Gründemann.

Das könnte Sie auch interessieren

Betreuung von Promovierenden

mehr erfahren

Direktorium

mehr erfahren