Inhalt - Content Hauptmenu - Main navigation Suche - Search

Workshops

Das fächerübergreifende Workshop- und Veranstaltungsprogramm der Kompetenzschule bietet die Möglichkeit, verschiedene Schlüsselqualifikationen zu erwerben. Es richtet sich an alle Promovierenden und Postdocs der Universität Leipzig, wobei einzelne Veranstaltungen explizit für die eine oder andere Gruppe konzipiert sind. Auch Nachwuchswissenschaftler*innen aus Forschungseinrichtungen in Kooperation mit der Universität Leipzig können teilnehmen. Für Doktorand*innen in strukturierten Promotionsprogrammen versteht sich die Kompetenzschule als Ergänzung zu den fachspezifischen Angeboten.

Kompetenzbereiche: Um die Orientierung bei der Wahl der Angebote zu erleichtern, sind die Veranstaltungen der Kompetenzschule in sieben Kategorien gegliedert. Sie entsprechen verschiedenen Kompetenzbereichen, die für Ihr Karriere-Portfolio als Nachwuchswissenschaftlerin und Nachwuchswissenschaftler von Bedeutung sind.

Empowering Research

Empowering Research

Ein wesentliches Ziel der Kompetenzschule ist es, Nachwuchsforschende für eine Tätigkeit in der Wissenschaft zu befähigen und dabei konkret zu unterstützen. Es geht in dieser Kategorie also um Grundlagen wissenschaftlichen Arbeitens sowie hilfreiche Techniken und Instrumente. Die Angebote reichen dabei von Kursen zum wissenschaftliches Schreiben, der Einführung in die gute wissenschaftliche Praxis über die Anleitung für die Beantragung von Fördermitteln bis hin zur Einweisung in spezielle Anwendungen wie Datenvisualisierung oder Statistik.

Workshops aus diesem Kompetenzbereich:

  • Good scientific practice
  • Möglichkeiten der Drittmittelförderung
  • How to write a competitive DFG-proposal
  • Scientific databases life sciences / arts and humanities
  • Critical reasoning and logic
  • Thesis defense training
  • SPSS und Datenanalyse
  • “R” crash course: Intensive introduction
  • Research data management (Junge Wissenschaft und Praxis)
  • Der Drittmittelantrag: Von der Idee bis zum Zuwendungsbescheid
  • “R” extended: From first steps to advanced data visualisation
  • Reference management system Citavi
  • Die TRIZ-Kreativitätsmethode
  • Writing your thesis using Microsoft Word
  • Scientific writing
  • Die Kunst des Schreibens eines wissenschaftlichen Exposés
  • Improved reading
  • Fördermöglichkeiten für Auslandsaufenthalte
  • Grant writing
  • Funding opportunities and steps towards a competitive proposal
  • How to write a competitive EU-proposal
  • Sicherheit in der Gentechnik - Biologische Sicherheit

Managing Yourself and Your Projects

Managing Yourself and Your Projects

Eine Dissertation, Habilitation oder auch ein Forschungsprojekt sind umfangreiche Vorhaben, für die es organisatorischer Fähigkeiten ebenso wie einer persönlichen Struktur, gutem Projekt- und Zeitmanagement sowie der richtigen Balance von Arbeit und Ausgleich bedürfen. Die Veranstaltungen dieser Kategorie sollen dabei unterstützen, diese Schlüsselkompetenzen zu erwerben.

Workshops aus diesem Kompetenzbereich:

  • BWL kompakt für Wissenschaftler*innen
  • Managing your PhD project
  • Selbstmanagement im Wissenschaftsalltag
  • Zeit- und Selbstmanagement für die Promotion
  • Finish it! How to finalise your dissertation
  • Das Gesundheitsmanagement stellt sich vor (Brown Bag Lunch Lecture)

Communicating, Presenting and Publishing

Communicating, Presenting and Publishing

Erfolgreich in der Fachwelt und Gesellschaft zu kommunizieren und die eigenen Arbeitsergebnisse adäquat zu präsentieren sowie zu publizieren, gehört zu den zentralen Kompetenzen für eine erfolgreiche Karriere in der Wissenschaft und darüber hinaus. Angefangen bei Workshops zur Gestaltung wissenschaftlicher Poster oder zur Vorbereitung eines akademischen Vortrags werden auch regelmäßig Seminare über die Grundlagen des Wissenschaftsjournalismus und eine effiziente Medienarbeit angeboten.

Workshops aus diesem Kompetenzbereich:

  • Advanced presentation skills
  • Concept and design of scientific posters
  • Design basics for scientists
  • Deutschkurse

Teaching and Supervising

Teaching and Supervising

Forschung und Lehre sind die Grundpfeiler einer jeden Universität. Das Lehren und Betreuen von Studierenden oder jungen Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern sollten deshalb neben der Forschung wichtige Qualifizierungsziele für Promovierende und Postdocs sein. Die Research Academy unterbreitet hierzu einige eigene Angebote, möchte besonders aber auch auf die vielfältigen Angeboten der hochschuldidaktischen Einrichtungen an der Universität Leipzig hinweisen.

Workshops aus diesem Kompetenzbereich:

  • Betreuung und Anleitung von Qualifikationsarbeiten
  • An der eigenen Lehre feilen im Peer-Format
  • Basics of didactics in higher education


Weitere hochschuldidaktische Partner der Research Academy:

Self-Marketing and Networking

Self-Marketing and Networking

Wissenschaft findet nicht im luftleeren Raum statt. Die Präsentation der eigenen Forschung und der Austausch mit anderen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sowie gesellschaftlichen oder politischen Akteurinnen und Akteuren sind essenziell. Ausgewählte Workshops, die sich dem Ausbau rhetorischer und argumentativer Fähigkeiten oder dem strategischen Networking widmen, tragen zur Profilbildung und dem Aufbau einer zukunftsträchtigen Karriere bei. Einen weiteren entscheidenden Schwerpunkt bildet die Internationalisierung: Promovierende und Postdocs erhalten spannende Einblicke in Fördermöglichkeiten für einen Auslandsaufenthalt oder den Austausch mit internationalen Wissenschaftler*innen.

Workshops aus diesem Kompetenzbereich:

  • Körper, Stimme & Sprechen: Sicheres, verbindliches und souveränes Auftreten
  • Rhetorik und Argumentation in der Wissenschaft
  • Argumentationstraining – überzeugend argumentieren
  • Erfolgreich berufliche Netzwerke aufbauen
  • Vielfalt. Macht. Universität (Brown Bag Lunch Lecture)
  • Postdoc Club

Finding Your Way: Career Paths and Strategies

Finding Your Way: Career Paths and Strategies

Um den eigenen Weg zu finden ist es von großer Bedeutung, die eigenen Stärken und Ziele zu kennen. Die Schärfung des eigenen Profils trägt maßgeblich dazu bei, konkrete Schritte für eine passende Karriere zu identifizieren und aktiv umzusetzen. Dabei richten sich die Angebote nicht allein an Promovierende mit einer klaren Perspektive für eine wissenschaftliche Laufbahn. Auch Nachwuchsforschende mit weniger klaren Vorstellungen können sich mit den Möglichkeiten einer Profilbildung für eine Tätigkeit innerhalb und außerhalb der Wissenschaft auseinandersetzen.

Workshops aus diesem Kompetenzbereich:

  • Starting a business after your PhD? (Brown Bag Lunch Lecture)
  • Promoviert und dann? – Karrierewege für Geistes-
    und Sozialwissenschaftler*innen
  • Individuelle Karriereziele entwickeln, umsetzen und präsentieren
  • Analyzing and developing my professional profile
  • Beschäftigungschancen für Akademiker*innen außerhalb der Wissenschaft
  • How to find your job on the non-academic labour market
  • Internationale Organisationen als Arbeitgeber
  • Bewerbungstraining für Wissenschaftler*innen
  • Coffee Conversations“: Ich sehe was, was du nicht siehst… und das ist dreidimensional

Establishing Yourself: Postdoc Workshops

Establishing Yourself: Postdoc Workshops

In unseren speziell für Postdocs konzipierten Angeboten, finden sich Workshops, die Nachwuchsforschende auf anspruchsvolle Tätigkeiten in der Wissenschaft, der Gesellschaft oder der Wirtschaft vorbereiten. In informativen Workshops werden die grundlegenden Schritte auf dem Weg zu einer Professur oder auf dem nicht-akademischen Arbeitsmarkt erläutert. Aber auch die Vermittlung von Kompetenzen in den Bereichen Führung, Teamwork und Kommunikation werden als wichtiger Bestandteil für einen erfolgreichen Werdegang in den Blick genommen.

Workshops aus diesem Kompetenzbereich:

  • Auf dem Weg zur Professur – Karriereplanung für Wissenschaftler*innen
  • Leadership and working in multiprofessional teams
  • Besprechungen zielführend und zeitsparend leiten
  • Interview-Medientraining
  • Training interdisziplinärer Kompetenz

 

Aktuelle Workshops

21.01.2019: Coffee Conversations: Ich sehe was, was du nicht siehst… und das ist dreidimensional.

21.01.2019: Coffee Conversations: Ich sehe was, was du nicht siehst… und das ist dreidimensional.

Tauschen Sie sich in informeller Atmosphäre bei Kaffee und Kuchen mit Dr. rer. nat. Jens Grosche aus, der nach der Promotion den Schritt zur Gründung eines eigenen Start-ups gewagt hat.

Ort: Wächterstraße 30, 04107 Leipzig

Zeit:  16:00–17:30

Dozent: Dr. Jens Grosche

Zielgruppe:  Promovierende und Postdocs

Max. Teilnehmendenzahl:  12

Kursbeschreibung:  Die Reihe „Coffee Conversations“ der Research Academy hat zum Ziel, verschiedene Karrierewege inner- und außerhalb der Wissenschaft aufzuzeigen. In informeller und persönlicher Runde mit Kaffee und Kuchen gibt dieses Mal Dr. Jens Grosche Einblick in die Stationen seines Werdegangs von der Promotion bis zur Gründung der Effigos AG.
Ziel seines Start-ups ist die Erstellung fachlich korrekter dreidimensionaler Modelle, die biologische Systeme vom Organ über das Gewebe bis hin zu einzelnen Zellen wiedergeben und so die Vermittlung naturwissenschaftlichen Contents optimieren.
In diesem informellen und interaktiven Format wird es viel Zeit für Fragen und Austausch geben.

Anmeldung hier

24.01.2019: Fördermöglichkeiten für Auslandsaufenthalte

24.01.2019: Fördermöglichkeiten für Auslandsaufenthalte

Es wird eine kompakte Übersicht über Fördermöglichkeiten für Promovierende und Postdocs gegeben, die für Forschungs- und andere Aufenthalte im Ausland genutzt werden können.

Ort: Wächterstraße 30, 04107 Leipzig

Zeit:  17:00–18:30

Dozentin: Jane Moros

Zielgruppe: Promovierende und Postdocs

Max. Teilnehmendenzahl:  15

Kursbeschreibung:  Warum als Doktorand*in oder Postdoc ins Ausland? Fertigkeiten ausbauen und Erfahrungen gewinnen, das wissenschaftliche Profil schärfen, sprachliche Kompetenzen erwerben und internationale Netzwerke aufbauen – junge Wissenschaftler*innen wissen, wofür Aufenthalte in der Welt gut sind. Nur braucht es eben auch die Förderung dafür. Es werden unterschiedliche Förderprogramme und -organisationen vorgestellt mit Voraussetzungen, Fristen und Stipendien.

If required, the workshop can be held in English.

Anmeldung hier

29.01. & 26.02.2019: Managing your PhD project

29.01. & 26.02.2019: Managing your PhD project

Get to know instruments of project and time management and learn how to apply them to your own doctoral project.

Place: Wächterstraße 30, 04017 Leipzig

Time:  09:00–17:00

Lecturer: Dr. Claudia Bade

Target group:  Doctoral researchers

Max. number of participants:  12

Course description:  The participants learn the basic theory of project management and apply them to their own doctoral projects during practical exercises and discussions. The topics discussed in the group include:

  • Basic theory of project management
  • Applying basic theory of project management to individual doctoral project
  • Concrete and practical support in planning and execution of the promotional project
  • Get to know the needed instruments to be used during the individual doctoral project
  • How to recognise challenges during the doctoral project and how to find solution

Registration here

1,0 Credit Points can be obtained by attending this course. Please contact your faculty for the recognition of performance for the doctoral degree.

30.01.2019: Auf den Punkt gebracht: Die Kunst des Schreibens eines wissenschaftlichen Exposés

30.01.2019: Auf den Punkt gebracht: Die Kunst des Schreibens eines wissenschaftlichen Exposés

Informativ, prägnant und überzeugend – das wissenschaftliche Exposé muss oft mehr leisten als nur das eigene Forschungsprojekt darzustellen. Der Workshop vermittelt dafür die Grundlagen.

Ort: Wächterstraße 30, 04107 Leipzig

Zeit: 14:00–18:00

Dozent: Dr. Benjamin Bigl

Zielgruppe:  Promovierende zu Beginn der Promotionsphase

Max. Teilnehmendenzahl:  10

Kursbeschreibung:  Der Workshop gibt eine Einführung in das Schreiben eines wissenschaftlichen Exposés und richtet sich an Promovierende zu Beginn ihrer Promotionsphase. Im Mittelpunkt des Kurses stehen die Fragen:

  • Was ist überhaupt ein Exposé?
  • Was ist überhaupt ein gutes (Promotions-) Thema?
  • Was gehört zu einem guten Exposé?
  • Wie baut man ein Exposé auf?


Der Kurs vermittelt die Grundlagen, das eigene Forschungsprojekt überzeugend darzustellen und ist daher besonders für angehende Promovierende geeignet, die sich um eine Förderung ihres Promotionsvorhabens bei Stiftungen und Graduiertenschulen bewerben wollen.

Hinweis für Teilnehmende: Bitte einen Laptop mitbringen.

Anmeldung hier

 

 

31.01. & 01.02.2019: Training interdisziplinärer Kompetenz

31.01. & 01.02.2019: Training interdisziplinärer Kompetenz

Die Zusammenarbeit mit Wissenschaftler*innen anderer Fächer wird oft und in vielen Situationen erwartet – im Workshop entwickeln wir die dafür notwendigen Kompetenzen.

Ort: Wächterstraße 30, 04107 Leipzig

Zeit:  10:00–18:00

Dozent: Dozentinnen und Dozenten der KompetenzschuleDr. Matthias Schwarzkopf

Zielgruppe:  Promovierende und Postdocs

Max. Teilnehmendenzahl:  15

Kursbeschreibung:  Als Wissenschaftler*in müssen Sie in verschiedenen Kontexten mit Personen aus anderen Fachgebieten zusammenarbeiten: bei interdisziplinären Forschungsprojekten, in Hochschulgremien, aber auch in außeruniversitären Berufsfeldern. Erfahrungsgemäß führen fachkulturelle Unterschiede oft dazu, dass die Kommunikation an Missverständnissen und Vorurteilen scheitert. Wie können sich Erziehungswissenschaftler*innen und Linguist*innen, Chemiker*innen und BWLer*innen usw. fachlich verstehen?
In diesem Workshop trainieren Sie Ihre interdisziplinäre Kompetenz. Sie lernen die Denkvoraussetzungen anderer Disziplinen kennen und vertiefen gleichzeitig Ihr Verständnis für die Besonderheiten Ihres eigenen Faches. Sie lernen einzuschätzen, wie machbar und wie sinnvoll unterschiedliche Formen interdisziplinärer Zusammenarbeit für Ihren Forschungskontext sind.

Anmeldung hier

Für die Teilnahme an diesem Workshop kann 1 ECTS Punkt erworben werden. Bitte kontaktieren Sie Ihre Fakultät für die Anerkennung der Leistungen für Ihr Promotionsverfahren.

01.02.2019: How to Write a Competitive DFG-Proposal?

01.02.2019: How to Write a Competitive DFG-Proposal?

Interactive writing workshop in which you design and prepare your own DFG research proposal.

Place: Wächterstraße 30, 04017 Leipzig

Time:  10:00–15:00

Lecturer:  Dr. Christiane Füldner, Dr. Sindy Schug, Dr. Barbara Weiner

Target group:  Postdocs, juniorprofessors, group leaders, professors and doctoral researchers in the final phase of their thesis

Max. number of participants:  16

Course description:  The workshop will interactively work out important elements for writing a successful DFG proposal. The following content will be covered: Structure of a research proposal; important and necessary documents; criteria of the reviewers and joint preparation of an example for your DFG proposal. During the workshop, a DFG research grant proposal will be prepared in practical exercises, in particular research objectives and work programme and finances.

Note for participants
: Please bring a laptop or pen and paper. Prior to the workshop, please send an email to barbara.weiner[at]zv.uni-leizpig.de saying which kind of DFG program you are interested and what your special questions are.

Registration here


The workshop takes place in cooperation with the Department of Research and Transfer Service.

06.02.2019: Horizon 2020 – Funding Opportunities and Steps towards a Competitive Proposal

06.02.2019: Horizon 2020 – Funding Opportunities and Steps towards a Competitive Proposal

Learn how the European Framework Programme for Research and Innovation, Horizon 2020, may support your research ideas.

Place: Wächterstraße 30, 04017 Leipzig

Time:  10:00–13:00

Lecturer: Dr. Kornelia Ehrlich, Gerhard Fuchs

Target group:  Doctoral researchers at late stage and postdocs who plan to apply for EU-funding

Max. number of participants:  20

Course description:  The EU Framework Programme for Research and Innovation ‘Horizon 2020’ provides several funding opportunities to support and encourage research in the European Research Area. The aim of this workshop, organised in cooperation with the Department for Research Services, is to show the opportunities for researchers to getting their research funded through the Horizon 2020 programme. The workshop objectives are:

  • Describe the relevance of Horizon 2020 to EU policies
  • Learn which funding instruments are available for different aims and Target groups
  • Show the necessary steps and tools to be used to prepare and submit a proposal (e.g. Participant Portal)
  • Understand how proposals will be evaluated

 

Registration here


The workshop takes place in cooperation with the Department of Research and Transfer Service.

07. & 08.02. & 14. & 15.03.2019: Scientific Writing

07. & 08.02. & 14. & 15.03.2019: Scientific Writing

This workshop helps doctoral researchers to gain practice and confidence in their own writing at whichever level they may be and motivates them to start or to keep writing, whatever the odds are.

Place: Wächterstraße 30, 04017 Leipzig

Time:  10:00–17:00

Lecturer:  Dr. Dorothea Sommerfeldt

Target group: Doctoral researchers in their first years

Requirements: Fluent in speaking, fairly comfortable in writing English

Max. number of participants:  14

Course description:  The course covers essentially the following four areas: scientific writing, accuracy, brevity and clarity, (basic and advanced); the structure and content of a publication; the process of publication; and finally organisation and motivation. The students are asked to work on and redraft pieces of their own writing, mainly the abstract and introduction. Time will be allocated specifically to exchange experience in writing and publishing.

Note for participants
: Participants need to sign on for both parts of this altogether four day workshop.

Registration here

2,0 Credit Points can be obtained by attending this course. Please contact your faculty for the recognition of performance for the doctoral degree.

 

 

12. & 13.02.2019: BWL kompakt für Promovierende

12. & 13.02.2019: BWL kompakt für Promovierende

Der Workshop bietet Einblicke in die Kernbereiche der BWL und erarbeitet die Grundlagen für betriebswirtschaftlich orientiertes Handeln.

Ort: Wächterstraße 30, 04107 Leipzig

Zeit:  09:00–17:00

Dozent: Ingo Schüler

Zielgruppe:  Promovierende und Postdocs

Max. Teilnehmendenzahl:  20

Kursbeschreibung:  Für Fach- und Führungskräfte werden neben Fachwissen und sozialer Kompetenz betriebswirtschaftliche Kenntnisse in Zukunft immer relevanter. Modernes, projektorientiertes Arbeiten erfordert zunehmend organisatorische, kaufmännische sowie personalbezogene Kenntnisse.
In dem Intensivseminar sollen Einblicke in die Kernbereiche der BWL gegeben und Grundlagen für betriebswirtschaftlich orientiertes Handeln erarbeitet werden. Die Teilnehmenden erhalten einen Überblick über die wesentlichen Unternehmensbereiche sowie deren Aufgabe und Bedeutung für den Erfolg eines Unternehmens. Dabei werden folgende Inhalte diskutiert:

  • Ökonomische Grundbegriffe
  • Betriebliches Rechnungswesen und Bilanzierung
  • Investition/Finanzierung und Controlling
  • Marketing und strategische Unternehmensführung

 

Anmeldung hier

Für die Teilnahme an diesem Workshop kann 1 ECTS Punkt erworben werden. Bitte kontaktieren Sie Ihre Fakultät für die Anerkennung der Leistungen für Ihr Promotionsverfahren.

 

 

14. & 15.02.2019: Critical Reasoning and Logic

14. & 15.02.2019: Critical Reasoning and Logic

Learn the basics of scientific reasoning to give correct and convincing arguments in papers, presentations and discussions.

Place: Wächterstraße 30, 04017 Leipzig

Time:  09:00–17:00

Lecturer: Sanja Dembic

Target Group:  Doctoral researchers and postdocs

Max. number of participants:  12

Course description:  Scientists have to give arguments in many different contexts. Nevertheless, the logical basics of correct argumentation are not always fully clear to them.
The course introduces the most important concepts of logic and scientific reasoning: validity and soundness of arguments, deductive vs. inductive reasoning, common types of inferences and fallacies. The idea of the course is to use these concepts as a toolbox which provides very useful techniques for everyday scientific work. The participants learn how to reconstruct arguments from scientific texts and how to give well-structured and logically valid arguments. There are two main sets of exercises: one for written argumentation and one for oral
argumentation.

Note for participants:  Participants can bring texts to the course, and they will get the chance to analyse arguments from the text during the course.

Registration here

1,0 Credit Points can be obtained by attending this course. Please contact your faculty for the recognition of performance for the doctoral degree.

15.02.2019: Concept and Design for Scientific Posters

15.02.2019: Concept and Design for Scientific Posters

Six basic steps to create an appealing scientific poster.

Place: Wächterstraße 30, 04017 Leipzig

Time: 09:00–16:00

Lecturer: Dr. Birgit Lukowski

Target group: Doctoral researchers and postdocs

Max. number of participants:  12

Course description:  Academic posters are an integral part of almost any scientific conference. Their purpose is to highlight and communicate research results as effectively as possible and invite for discussion. The workshop conveys the key principles of poster design and layout technique (e.g. typography, colour, composition, proportional balance, images and graphs, the use of grid and columns).
Participants learn how to develop a clearly structured poster in order to attract the attention of their target audience. They will acquire design skills how to present a research work visually well organised, attractive and focused on its most relevant items and will have the opportunity to put directly into practice what they have learned.

Note for participants: To profit the most from this workshop, participants are required to bring individual material (text, images, graphs etc.) of their current research work or recently designed posters, as well as their laptops and PowerPoint / Open Office.

Registration here

0,5 Credit Points can be obtained by attending this course. Please contact your faculty for the recognition of performance for the doctoral degree

19.02.2019: Besprechungen zielführend und zeitsparend leiten

19.02.2019: Besprechungen zielführend und zeitsparend leiten

Ineffektive Besprechungen gelten als Zeitfresser Nummer eins im beruflichen Alltag. Gut geleitet können Besprechungen zeitsparend, produktiv und sogar motivierend sein.

Ort: Wächterstraße 30, 04107 Leipzig

Zeit:  09:30–16:30

Dozentin: Christina Schmitz-Riol

Zielgruppe:  Postdocs, zu deren Aufgaben die Leitung von Besprechungen gehört

Max. Teilnehmendenzahl:  20

Kursbeschreibung:  Ein Großteil beruflicher Besprechungen verläuft mit zu hohem Zeitaufwand und zu wenig zielorientiert. Aus diesem Grund wirken Besprechungen im schlimmsten Fall demotivierend auf die Beteiligten. Der Kurs vermittelt Methoden, Besprechungen zeitsparend und zielführend leiten zu können. Gut geleitet können Besprechungen zeitsparend, produktiv und sogar motivierend sein.

Für die Teilnahme an diesem Workshop können o,5 ECTS Punkte erworben werden. Bitte kontaktieren Sie Ihre Fakultät für die Anerkennung der Leistungen für Ihr Promotionsverfahren.

 

 

22.02.2019: Argumentationstraining – überzeugend argumentieren

22.02.2019: Argumentationstraining – überzeugend argumentieren

In diesem Workshop lernen und üben Sie, klug zu überzeugen und zu kontern.

Ort: GradZ – Graduiertenzentrum der HTWK Leipzig, Karl-Liebknecht Str. 143.

Zeit:  09:30–18:15

Dozent: Alexander Moritz

Zielgruppe:  Promovierende und Postdocs

Max. Teilnehmendenzahl: 

Kursbeschreibung:  Ob auf Tagungen, in Kolloquien und nicht zuletzt bei der Disputation – Ihre Argumentationskompetenzen werden bei kritischen Fragen und Diskussionen ständig herausgefordert. In diesem Training lernen und üben Sie, klug zu überzeugen und zu kontern. Dabei werden Strukturen und Inhalte von Argumentationen differenziert (Inhalt) und bewertet sowie auch Ihre persönliche Wirkung als Redner*in (Form) analysiert.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit GradZ – Graduiertenzentrum der HTWK Leipzig statt.

Für die Teilnahme an diesem Workshop können 0,5 ECTS Punkte erworben werden. Bitte kontaktieren Sie Ihre Fakultät für die Anerkennung der Leistungen für Ihr Promotionsverfahren.

 

 

27. & 28.02.2019: Bewerbungstraining für Promovierende und Postdocs

27. & 28.02.2019: Bewerbungstraining für Promovierende und Postdocs

In diesem Workshop lernen Promovierende und Postdocs wichtige Bewerbungsstategien, optimieren ihre eigenen Bewerbungsunterlagen und trainieren Bewerbungsgespräche.

Ort: Wächterstraße 30, 04107 Leipzig

Zeit:  09:30–17:00

Dozent*innen: Sandro Freudenberg, Dr. Sandra Stephan

Zielgruppe:  Promovierende und Postdocs, die sich frühzeitig auf Bewerbungsverfahren vorbereiten möchten

Max. Teilnehmendenzahl:  15

Kursbeschreibung:  Die Kursteilnehmenden erhalten einen intensiven Einblick in die Rahmenbedingungen des Bewerbungsprozesses mit praktischen Anleitungen für das eigene Bewerbungsverfahren. Anhand eigener Unterlagen werden objektive Analysen von einem erfahrenen Personaler durchgeführt und stellenbezogen angepasst. So erhalten die Teilnehmenden die Möglichkeit, auf Basis theoretischer Grundlagen ihre Bewerbungsunterlagen zu analysieren, zu überarbeiten und zu optimieren, um sich auf Bewerbungsgespräche vorzubereiten. Außerdem teilen die erfahrenen Dozent*innen ihr Wissen über Zeugnisse, Arbeitsverträge und Gehalt und zeichnen mögliche Karrierewege und -strategien.

Hinweis für Teilnehmende
: Vorhandene Bewerbungsunterlagen bitte vorher zusenden oder ausgedruckt zum Seminar mitbringen. Außerdem das Ergebnis des BPT5-Tests von psychomeda.de/online-tests an sandro.freudenberg[at]nccm.de senden – dieser wird vertraulich behandelt.

Für die Teilnahme an diesem Workshop kann 1 ECTS Punkt erworben werden. Bitte kontaktieren Sie Ihre Fakultät für die Anerkennung der Leistungen für Ihr Promotionsverfahren.

05.03.2019: Auf dem Weg zur Professur – Karriereplanung für Wissenschaftler*innen

05.03.2019: Auf dem Weg zur Professur – Karriereplanung für Wissenschaftler*innen

Im Workshop erfahren Sie, welches die wichtigsten Schritte sind, die Sie auf dem Weg zur Professur gehen sollten.

Ort: Wächterstraße 30, 04107 Leipzig

Zeit:  10:00–18:00

Dozent: Dr. Matthias Schwarzkopf

Zielgruppe:  Promovierende kurz vor Abschluss der Promotion und Postdocs

Max. Teilnehmendenzahl:  15

Kursbeschreibung:  Im Workshop werden folgende Themen behandelt:

  • Berufungsverfahren für Juniorprofessuren, Tenure-Professuren und Professuren: Wie laufen sie ab und was wird von Bewerber*innen erwartet?
  • Was sind die wesentlichen Kriterien im Berufungsverfahren? Was habe ich davon schon erreicht und was sind die nächsten Schritte?
  • Publikationen, Drittmittel, Lehrerfahrung, Auslandsaufenthalte etc. – was brauche ich wirklich und wie kann ich es in der Promotions- und Postdoc-Zeit sinnvoll umsetzen?
  • Risiken und Herausforderungen der Wissenschaftskarriere: Welche Risiken bestehen und wie können sie minimiert werden?

Für die Teilnahme an diesem Workshop können 0,5 ECTS Punkte erworben werden. Bitte kontaktieren Sie Ihre Fakultät für die Anerkennung der Leistungen für Ihr Promotionsverfahren.

 

 

06. & 07.03.2019: Erfolgreich berufliche Netzwerke aufbauen

06. & 07.03.2019: Erfolgreich berufliche Netzwerke aufbauen

Souverän in Kontakt treten: Tricks und Kniffe für erfolgreiches Netzwerken und Smalltalken zur Optimierung der eigenen Kommunikation in Alltag und Beruf.

Ort: Wächterstraße 30, 04107 Leipzig

Zeit:  09:00–15:00 / 09:00–12:00

Dozentin: Dr. Angelika Wolf

Zielgruppe:  Promovierende und Postdocs

Max. Teilnehmendenzahl:  12

Kursbeschreibung:  Netzwerken ist ein wesentlicher Bestandteil bei der Entwicklung einer wissenschaftlichen Karriere. Die Analyse, der Aufbau und die Pflege von (wissenschaftlichen) Netzwerken unterstützen auf dem Weg zur Professur, aber auch bei außeruniversitären Karrierezielen. Dabei gilt es die eigene komplexe Forschungstätigkeit in sich bietenden Situationen innerhalb (z. B. wissenschaftliche Gemeinschaft, Konferenz) und außerhalb (z. B.: Fördereinrichtungen, Wirtschaft) der Wissenschaft überzeugend und verständlich darzustellen.
In diesem Workshop geht es darum, sich auf Netzwerksituationen wie bspw. den Besuch einer wissenschaftlichen Konferenz vor- und nachzubereiten. Dazu werden verschiedene Möglichkeiten vorgestellt und in Übungen und Rollenspielen ausprobiert. Des Weiteren wird das eigene Netzwerk analysiert, um Potentiale für dessen Weiterentwicklung zu erkennen und diese bei entsprechenden Netzwerkgelegenheiten zu nutzen. Überdies werden die besten Tricks und Kniffe für erfolgreiches Smalltalken vermittelt, um die eigene Kommunikation in Alltag und Beruf zu optimieren.

Für die Teilnahme an diesem Workshop kann 1 ECTS Punkt erworben werden. Bitte kontaktieren Sie Ihre Fakultät für die Anerkennung der Leistungen für Ihr Promotionsverfahren.

12.03.2019: Promoviert und dann?

12.03.2019: Promoviert und dann?

Promovierende der Geistes- und Sozialwissenschaften reflektieren mögliche Karriereziele und –strategien und erreichen Klarheit über ihre eigenen Erwartungen und Wünsche.

Ort: Wächterstraße 30, 04107 Leipzig

Zeit:  10:00–18:00

Dozentin: Dr. Anett Hermann

Zielgruppe:  Wissenschaftler*innen in der ersten Karrierephase

Max. Teilnehmendenzahl:  15

Kursbeschreibung: Im Workshop „Promoviert und dann“ erhalten teilnehmende Wissenschaftler*innen Input über Karrieremöglichkeiten und –logiken in den Wissenschaftsfeldern und angrenzenden Berufsfeldern der Geistes- und Sozialwissenschaften. Neben Methodenwissen zum Umgang mit Rollendiffusion und –distanz werden auch Anforderungen an Wissenschaftler*innen in frühen Qualifikationsphasen vorgestellt. Die Teilnehmer*innen analysieren ihr Forschungsprofil, ihre beruflichen und sozialen Netzwerke und ihre individuellen Voraussetzungen und Ziele und diskutieren die Vor- und Nachteile unterschiedlicher Karrierewege.

Für die Teilnahme an diesem Workshop können 0,5 ECTS Punkte erworben werden. Bitte kontaktieren Sie Ihre Fakultät für die Anerkennung der Leistungen für Ihr Promotionsverfahren.

 

 

19.03.2019: Basics of Didactics in Higher Education

19.03.2019: Basics of Didactics in Higher Education

Tools for your teaching.

Place: Wächterstraße 30, 04017 Leipzig

Time:  10:00–16:30

Lecturer:  Katharina Günther

Target group:  All academics at Leipzig University who teach (or aim to do so) in English (native English or German speakers as well as internationals). The workshop is also open for academic staff of member institutions of the Higher Education Didactics Centre (HDS).

Max. number of participants:  12

Course description:  The workshop aims at providing an introduction to teaching and learning in higher education. Participants will obtain or intensify ready-to-use know-how of higher education didactics through a mixture of theoretical input, practical experience and reflection on both aspects. We will cover topics such as adult learning, important factors in planning and conducting a seminar, workshop or lecture, active teaching/learning activities.

Note for participants: The workshop focuses on pedagogical, not philological skills. Participation in the workshop can be recognised for the Saxon University Didactics Certificate (Sächsisches Hochschuldidaktik-Zertifikat) of the HDS.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der LaborUniversität | StiL – Studieren in Leipzig statt.

0,5 Credit Points can be obtained by attending this course. Please contact your faculty for the recognition of performance for the doctoral degree.

 

 

26. & 27.03.2019: Individuelle Karriereziele entwickeln, umsetzen und präsentieren

26. & 27.03.2019: Individuelle Karriereziele entwickeln, umsetzen und präsentieren

Der (wissenschaftlichen) Karriere positiv entgegensehen und anhand einer individuellen Analyse der eigenen Biographie die nächsten Ziele entwickeln, umsetzen und präsentieren.

Ort: Wächterstraße 30, 04107 Leipzig

Zeit:  09:00–15:00

Dozentinnen: Dr. Sandra Weber, Dr. Angelika Wolf

Zielgruppe:  Promovierende und Postdocs

Max. Teilnehmendenzahl:  12

Kursbeschreibung:  Die Entwicklung, Umsetzung und Präsentation von Karrierezielen sind Fragen des Karrieremanagements und damit der Standortbestimmung. Hierzu ist eine Reflexion der persönlichen Vergangenheit und Gegenwart nötig, um Schritte in die Zukunft zu planen. Dies erfolgt anhand einer individuellen Analyse der bisherigen Karriere. Anschließend werden Sie mit verschiedenen praktischen Übungen Methoden kennenlernen, wie Sie Ihre zukünftigen Ziele in unterschiedlichen Situationen präsentieren können. Neben der Umsetzung der entwickelten Ziele liegt ein zweiter Schwerpunkt bei der Reflexion von zu erwarteten Hemmnissen und dem professionellen Umgang mit ihnen.

Für die Teilnahme an diesem Workshop kann 1 ECTS Punkt erworben werden. Bitte kontaktieren Sie Ihre Fakultät für die Anerkennung der Leistungen für Ihr Promotionsverfahren.

 

 

11. & 12.04.2019: Zeit- und Selbstmanagement für die Promotion

11. & 12.04.2019: Zeit- und Selbstmanagement für die Promotion

Optimieren Sie Ihr Zeitmanagement mit neuen Impulsen und Methoden.

Ort: Wächterstraße 30, 04107 Leipzig

Zeit: 09:00–16:30

Dozent: Sandro Freudenberg

Zielgruppe:  Promovierende und Postdocs

Max. Teilnehmendenzahl:  15

Kursbeschreibung:  Dieser Kurs bietet Gelegenheit, die eigene Praxis des Umgangs mit der Zeit unter Beachtung persönlicher Ressourcen zu reflektieren und Ansatzpunkte konstruktiver Veränderungen für die tägliche Praxis zu entwickeln. Dabei fließen bewährte und auf die aktuelle eigene Situation angewandte Techniken des Selbstmanagements, der Eigenmotivation sowie der Informationsverarbeitung aus der beruflichen und wissenschaftlichen Praxis mit ein.

Hinweise für Teilnehmende
: Bitte die Ergebnisse des Persönlichkeitstests BIG 5 unter psychomeda.de bis 31.03.2019 an den Dozenten sandro.freudenberg[at]nccm.de senden – vertrauliche und anonymisierte Behandlung wird sichergestellt.

Für die Teilnahme an diesem Workshop kann 1 ECTS Punkt erworben werden. Bitte kontaktieren Sie Ihre Fakultät für die Anerkennung der Leistungen für Ihr Promotionsverfahren.

 

Vergangene Workshops

Auf der folgenden Seite finden Sie eine Übersicht der Workshops, die in der Vergangenheit bereits an der Kompetenzschule angeboten wurden.

Zur Übersicht




Kontakt

Juliane Rein

E-Mail oder +49 341 97-37184


Hinweise

Registrierung & Anmeldung

Registrierung & Anmeldung

Die Registrierung für alle Veranstaltungen ist jeweils ca. einen Monat vor Veranstaltungsbeginn freigeschaltet. Sie erhalten eine Registrierungsbestätigung, die jedoch noch keine Teilnahme garantiert. Eine Teilnahmebestätigung erhalten Sie separat im Vorfeld der Veranstaltung.

Die Anzahl der Plätze für einige der Veranstaltungen, insbesondere der Workshops, sind begrenzt. Bitte haben Sie Verständnis, dass eine Teilnahme nicht in jedem Fall garantiert werden kann.

Alle durch die Research Academy bestätigten Anmeldungen sind verbindlich. Es wird erwartet, dass Sie jeden Termin der Veranstaltung in vollem Umfang wahrnehmen und sich aktiv beteiligen. Dies ist Bedingung für den Erhalt von ECTS-Punkten.

Sollten Sie wider Erwarten an einer Veranstaltung nicht teilnehmen können, bitten wir Sie spätestens eine Woche vor Beginn der Veranstaltung um entsprechende Mitteilung via E-Mail an ral.kompetenzschule(at)uni-leipzig.de, damit der Platz anderweitig vergeben werden kann.

Kosten

Kosten

Die in der Regel ein- bis zweitägigen Veranstaltungen sind – bis auf wenige Ausnahmen – kostenfrei.

Veranstaltungsort

Veranstaltungsort

Alle Veranstaltungen finden in den Räumen der Research Academy in der Villa Tillmanns, Wächterstraße 30, statt.

„Take Your Chance!“

„Take Your Chance!“

Wenn Sie sich für eine Veranstaltung anmelden möchten, die bereits die maximale Teilnehmer*innenzahl erreicht hat, werden Sie auf eine Warteliste eingetragen. Die Erstplatzierten erhalten kurz vor dem Termin eine Nachricht mit dem Angebot auf „Take your Chance!“ Es beinhaltet die Möglichkeit, direkt vor Beginn der Veranstaltung in die Villa Tillmanns zu kommen und ggf. kurzfristig an der Veranstaltung teilzunehmen.

ECTS-Regelung

ECTS-Regelung

Für die Workshops werden Teilnahmebescheinigungen und ECTS-Punkte vergeben. Ein Credit Point/ECTSPunkt entspricht laut European Credit Transfer and Accumulation System 25 bis 30 Stunden Arbeitszeit. Dazu zählen sowohl die Präsenz- als auch Vor- und Nachbereitungszeit. Bei Promovierenden entscheiden die jeweiligen Fakultäten über die Anerkennung der Leistungen für das Promotionsverfahren.

Sprache

Sprache

Die Veranstaltungen finden in der Sprache ihrer Beschreibung in diesem Programm statt.

Kinderbetreuung

Kinderbetreuung

Für Mitglieder – Promovierende aus strukturierten Programmen und registrierte Postdocs – bietet die Research Academy in Zusammenarbeit mit dem Familienservice des Gleichstellungsbüros der Universität Leipzig eine kostenfreie Kinderbetreuung für die Dauer der Veranstaltung an. Teilnehmer*innen, die dies in Anspruch nehmen möchten, werden gebeten, dies bei der Anmeldung zu einer Veranstaltung, mindestens jedoch zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn, mitzuteilen.

Zur Kinderbetreuung arbeiten wir mit der Agentur mittagskind zusammen, deren Kinderbetreuer*innen alle pädagogisch geschult sind. Alle Betreuer*innen sind auch durch einen Nothilfepass und ein polizeiliches Führungszeugnis ausgewiesen.