Inhalt - Content Hauptmenu - Main navigation Suche - Search

Leibniz-Programm

Foto: Randy Kühn / Universität Leipzig

Das Leibniz-Programm der Research Academy fördert den Austausch von Wissenschaftler*innen – international, interdisziplinär und intergenerationell.

Mit dem Leibniz-Programm entwickelt die Research Academy neue Formate zum Austausch von jungen Wissenschafter*innen mit erfahrenen internationalen Wissenschaftler*innen in einer "Lerngemeinschaft auf Zeit" über die konventionelle Graduiertenausbildung hinaus, um Wissen, Erfahrungen und neue gemeinsam entwickelte Ideen auszutauschen und über die Zeit und Generationen zu bewahren.

Die Promovierenden und Postdocs der Research Academy werden somit unterstützt, schon zu Beginn ihrer Karriere ihr eigenes wissenschaftliches und persönliches Profil zu entwickeln und für ihre akademische Karriere wichtige Netzwerke aufzubauen.

Das Leibniz-Programm umfasst die Leibniz-Professur und das Austauschprogramm Leibniz MOBILE.

Die Leibniz-Professur wird semesterweise mit internationalen, erfahrenen und hochrenommierten Wissenschaftler*innen besetzt, die zusammen mit den Nachwuchswissenschaftler*innen an der Research Academy forschen und lehren.

Die aktive Beteiligung der Nachwuchswissenschaftler*innen der Research Academy wird insbesondere durch Leibniz MOBILE gefördert. Hier können junge Wissenschaftler*innen Anträge auf Einladungen von Gastwissenschaftler*innen (Leibniz INVITATIONS) und auf Forschungs- und Netzwerkaufenthalte an internationalen Universitäten und Forschungseinrichtungen stellen (Leibniz TRAVEL).

 

Fördermöglichkeiten für Nachwuchswissenschaftler*innen

Leibniz INVITATIONS

Leibniz INVITATIONS

Über Leibniz INVITATIONS können internationale Wissenschaftler*innen für Vorträge, Symposien, Methodenworkshops und ähnliches an die Universität Leipzig eingeladen werden. Anträge können auch von Promovierenden und Postdocs gestellt werden. Das Leibniz-Programm trägt die Kosten für Reise und Unterkunft der Gäste.

Weitere Informationen unter Leibniz MOBILE

Leibniz TRAVEL

Leibniz TRAVEL

Leibniz TRAVEL unterstützt Nachwuchswissenschaftler*innen der Research Academy bei Forschungs- und Netzwerkaufenthalten an internationalen Universitäten und Forschungseinrichtungen. Das Leibniz-Programm zahlt einen anteiligen Reisekostenzuschuss für Fahrt und Unterkunft in Höhe von max. 650 € für europäische Reisen oder max. 1000 € für außereuropäische Reisen.

Weitere Informationen unter Leibniz MOBILE

 

Warum gerade Leibniz?

Für das Leibniz-Programm steht Gottfried Wilhelm Leibniz als Namenspate, der als "der letzte Universalgelehrte" in der Vormoderne bezeichnet wird und zu den berühmtesten Studenten der Universität Leipzig gehört.

Leibniz selbst lebte und erlebte den Austausch über die Grenzen von Ländern Disziplinen und Generationen hinweg, Er arbeitete wahrhaft interdisziplinär und erwarb sich als Mathematiker, Philosoph, Historiker, Diplomat und Politiker einen internationalen Ruf. Daher spielte auch der akademische Austausch mit internationalen Gelehrten für ihn eine große Rolle und führte ihn quer durch Europa. Auf diesen Reisen fand er immer wieder neue Anregungen für die Themen, an denen er arbeitete. Wenn er nicht reiste, pflegte er einen regen schriftlichen Austausch mit mehr als tausend Kollegen in aller Welt. So wäre Leibniz selbst vermutlich ein begeisterter Unterstützer des Leibniz-Programms gewesen.

Weitere Informationen zum Leben und Werk Leibniz'

Direktorin

Prof. Dr. Monika Wohlrab-Sahr

Research Academy / Leibniz Programm
Burgstraße 21, 04109 Leipzig

E-Mail