Inhalt - Content Hauptmenu - Main navigation Suche - Search

Promovieren in Leipzig

Foto: Swen Reichhold / Universität Leipzig

Die Universität Leipzig ist eine klassische Volluniversität, an der in allen Fachbereichen eine Promotion abgelegt werden kann. Weiterhin bereichern circa 20 in Leipzig ansässige außeruniversitäre Forschungseinrichtungen wie etwa Max-Planck- und Leibniz-Institute das Forschungsumfeld.

Das Promotionsrecht üben die 14 Fakultäten der Universität aus. Zuständige Kontaktperson für Promovierende an der jeweiligen Fakultät ist der Dekanatsrat bzw. die Dekanatsrätin. Maßgebend für die Annahme als Doktorand oder Doktorandin und den Ablauf der Promotion sind die Promotionsordnungen der Fakultäten.

Warum an der Universität Leipzig promovieren?

In Leipzig finden sich beste Voraussetzungen für eine Promotion. Hier profitieren Promovierende von

  • einer forschungsorientierten und international anerkannten Doktorandenausbildung, die dank interdisziplinärer Forschungsschwerpunkte und modernster Ausstattung Wissensgenerierung auf höchstem Niveau ermöglicht,
  • dem breiten Forschungsspektrum einer Volluniversität, an der in allen Fachbereichen eine Promotion abgelegt werden kann,
  • einem exzellenten Forschungsumfeld mit circa 20 herausragenden Forschungseinrichtungen wie Max-Planck-, Helmholtz-, Fraunhofer- oder Leibniz-Instituten,
  • einer facettenreichen Stadt mit pulsierendem Charakter, Leipzig bietet eine lebendige kulturelle Szene, günstigen Wohnraum und trendige Viertel. Im Stadtzentrum liegt der neue Campus der Universität Leipzig.

 

Ausführliche Informationen zum Promovieren in Leipzig finden sich auch auf der Seite der Universität Leipzig und im Ratgeber für Promovierende "Promovieren in Leipzig" der Research Academy und des PromovierendenRates der Universität Leipzig.