Inhalt - Content Hauptmenu - Main navigation Suche - Search

Aktuelles

Zwei Gewinner beim Science Slam zum Tag der Promovierenden

17.05.2017

Den ersten Platz belegten Benjamin Korth und Alexander Bergmann (rechts), hier zusammen mit Moderator Mike Webster (Mitte). Foto: Swen Reichhold

Beim Science Slam zum Tag der Promovierenden 2017 gab es gleich zwei Gewinner! Benjamin Korth (Umweltmikrobiologe, UFZ) und Alexander Bergmann (Biologiedidaktiker, Uni Leipzig) hatten Punkte- und Applausgleichstand und teilen...

Nicht teilen müssen sie den Hauptpreis: kreuzer – Das Leipzig Magazin sponsert für jeden Sieger ein 'Abo deluxe'.

Benjamin Korth überzeugte das Publikum mit dem Zusammenhang von Elektrochemie und Bier, während Alexander Bergmann Einblicke in Biologiedidaktik und Jugendsprache gab.

Knapp geschlagen geben mussten sich unsere anderen - ebenso wunderbaren! - Slammer: Felix Weiske (Elektrotechniker, HTWK Leipzig), der Künstliche Intelligenz mit Teletubbie-Winken erklärte, Anne-Céline Granjon (Biologin, MPI EVA), die "Kacke" von Berggorillas analysiert und damit zum Naturschutz beiträgt, Pau Vilimelis Aceituno (Mathematiker, MPI MIS), der über Weltraummüllsammeln und sympathische Roboter slammte sowie Robert Aust (Erziehungswissenschaftler, Uni Leipzig), der mit einem Plädoyer für den pädagogischen Nutzen von Computerspielen überzeugte.

Vielen Dank an alle Slammer*innen, an unseren Moderator Mike Webster sowie natürlich an das wunderbare Publikum!

Der Science Slam zum Tag der Promovierenden ist eine Kooperation der Research Academy der Universität Leipzig und des Graduiertenzentrums der HTWK Leipzig.


Programm zum Tag der Promovierenden und Science Slam am 26.4.2017

20.04.2017

Zum Tag der Promovierenden am 26. April laden wir alle Promotionsinteressierten und Promovierenden herzlich in die Bibliotheca Albertina ein! Von 16 bis 19 Uhr erwarten euch Vorträge und Infostände rund um das Promovieren in...

Von 16 bis 19 Uhr erwarten euch Vorträge und Infostände rund um das Promovieren in Leipzig und zu Angeboten für Nachwuchswissenschaftler*innen. Hier findet sich das vollständige Vortragsprogramm.

Mit dabei sind unter anderem: das Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ), das Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie (IZI), die Universitätsbibliothek Leipzig, das Gleichstellungsbüro der Universität Leipzig, die Agentur für Arbeit, das Alumni-Netzwerk der Universität Leipzig, der Career Service, die Internationale Doktorandeninitiative, die Research Academy Leipzig, die HTWK Leipzig und der PromovierendenRat der Universität Leipzig.

Ab 19:30 Uhr stellen beim Science Slam sechs Promovierende aus Leipzig ihre Forschung kurz, unterhaltsam und anschaulich in der Bibliotheca Albertina vor. Moderiert wird der Abend von Mike Webster, bekannt von Webster‘s Popquiz im Ilses Erika. Das Publikum kürt durch Punktevergabe die Sieger, die jede Menge Ruhm und als Hauptpreis ein 'Abo deluxe' vom kreuzer – Das Leipzig Magazin erwarten.

Der Eintritt ist frei!

 

Der Tag der Promovierenden und der Science Slam werden organisiert vom PromovierendenRat der Universität Leipzig, der Research Academy Leipzig und der HTWK Leipzig.


Neue Personen an der Research Academy Leipzig

13.04.2017

Der Start des diesjährigen Sommersemesters stellt die Research Academy Leipzig vor einige personelle Veränderungen. Neben der Leitung durch einen neuen Prorektor wechselt auch die Direktion des Leibniz-Programms und des...

Neuer Prorektor für Forschung und Nachwuchsförderung der Uni Leipzig und damit auch neuer Leiter der Research Academy Leipzig ist der Kognitionspsychologe Prof. Dr. Erich Schröger. Der 58-Jährige tritt die Nachfolge des Mathematikers Prof. Dr. Matthias Schwarz an. Erich Schröger will unter anderem junge Wissenschaftler "dazu motivieren und ihnen dabei helfen, auf eigenen Füßen zu stehen und auch an Drittmittel heranzukommen".

Ebenfalls ein Postenwechsel fand bei der Leitung des Leibniz-Programms statt: Zum Sommersemester 2017 löst Monika Wohlrab-Sahr, Professorin für Kultursoziologie an unserer Universität, den Biologen Martin Schlegel als Direktorin des Leibniz-Programms ab. „Einen besonderen Fokus möchte ich auf die Gewinnung von Leibniz-Professoren aus den bisher kaum repräsentierten nicht-westlichen Weltregionen legen“, so Wohlrab-Sahr zur zukünftigen Ausrichtung des Programms.

Das Graduiertenzentrum Lebenswissenschaften an der Research Academy leitet ab diesem Semester die Biochemikerin Prof. Dr. Annette Beck-Sickinger und löst damit den Mediziner Prof. Dr. Andreas Reichenbach ab. Sie unterstützt als Direktorin des Graduiertenzentrums damit alle strukturierten Promotionsprogrammen der Universität Leipzig, deren wissenschaftliche, meist stark interdisziplinäre Forschungsrichtungen sich mit den Strukturen und dem Verhalten lebender Organismen beschäftigen.

Wir freuen uns außerdem, dass wir als Wissenschaftsmanagerin nun wieder unsere Kollegin Viola Gründemann an Bord haben, die nach Ostern wieder als Ansprechpartnerin für alle Doktorand*innen der Research Academy zur Verfügung steht.


Informationsabend „Berufsziel Fachhochschulprofessur“ am 12. April 2017

30.03.2017

Am 12. April 2017 von 17:00 bis 19:30 Uhr im Nieper-Bau (Karl-Liebknecht-Str. 134), Raum 002 lädt das Graduiertenzentrum der HTWK dazu ein, mehr über die Voraussetzungen für eine Fachhochschulprofessur zu erfahren.

Außerdem geben Professor*innen der HTWK Leipzig Einblicke in ihren Weg zur FH-Professur sowie in ihren beruflichen Alltag, wie sich der komplexe Prozess der Berufung zusammensetzt und wie man sich optimal auf eine solche Berufung vorbereiten kann. Im Anschluss daran gibt es die Möglichkeit mit den Referent*innen im Plenum zu diskutieren und bei einem kleinen Get-together auch persönlich ins Gespräch zu kommen. Die Veranstaltung ist offen für alle Interessierten.

Anmeldungen bitte bis zum 10. April 2017 über das Online-Formular oder per E-Mail.


Die Anmeldung für Deutschkurse an der Research Academy hat begonnen!

16.03.2017

Im kommenden Sommersemester 2017, beginnend am 11. April, werden an der Research Academy wieder zwei Deutschkurse für ausländische Doktoranden und Postdocs stattfinden.

  • Sprachkurs „Erste Schritte" (für Anfänger)
  • Sprachkurs „Auf Deutsch bitte" (für Fortgeschrittene)


Der Kurs umfasst zwei Unterrichtsstunden pro Woche und dauert 15 Wochen (insgesamt 30 Unterrichtseinheiten). Die Teilnahmegebühr beträgt für das ganze Semester 45€.  Weitere Informationen zu den Kurszeiten und -inhalten sowie das Anmeldeformular gibt es hier.